Serie reißt

MSG Umstadt/Habitzheim III – BSC Urberach 32:30 (18:12)

Spiel am 06. April 2019

Die Herren I kassierten in Groß-Umstadt ihre erste Niederlage im Jahr 2019.

Der Beginn des Spiels verläuft ausgeglichen (5:5, 12.). Bei den Urberachern fehlt allerdings wie schon in den vergangenen beiden Spielen der absolute Siegeswille. Die erfahrenen Umstädter wissen dies zu nutzen und können sich Stück für Stück absetzen (7:5; 10:7; 15:12).

In der zweiten Halbzeit geht es zunächst so weiter: Die Gäste treffen schlechte Entscheidungen und kriegen in der Abwehr vor allem den Kreisläufer der MSG nicht in den Griff (26:20, 45.). Dann finden die BSC-Herren aber besser in das Spiel. Die offensive Deckung zwingt die Gastgeber zu schnellen Ballverlusten. Im Gegenzug leisten sich die Urberacher zwar selbst immer noch einige technische Fehler, können sich aber hochkarätige Chancen rausspielen (28:27, 55.). Der Tabellendritte schnuppert am großen Comeback, letzten Endes kommt die Aufholjagd aber zu spät.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Robin Frank (1), Julian Fischer (3), Niklas Inhoff (10), Benedikt Mieth (1), Felix Helfenstein (1), Simon Schwarzkopf (5), Robin Gemmerich (2), Dominik Roth (4/2), Jonas Helfenstein (3), Kai Spanheimer

Nach der Osterpause geht es für die BSC-Herren mit dem Derby in Groß-Zimmern (Sa., den 27.04., 17 Uhr) weiter. Der große Saisonabschluss findet am 4.Mai (Sa., 18 Uhr) statt: Dann empfangen die Urberacher die HSG Hörstein/Michelbach in der HU.

Zum Abschluss noch mal mit großen Sprüngen

Zum Abschluss der Winterrunde traf sich die E-Jugend am vorletzten Samstag zum gemeinsamen Jumpen in Mörfelden-Walldorf.

17 Kinder konnten sich an allerlei Trampolinen, Kletter- und Hangelgärten … austoben und sich somit für eine super Saison belohnen. Zum Abschluss ging es dann noch zu Andy and Billy in die TAV Gaststätte und der Tag konnte bei einem gemeinsamen Abendessen mit den Eltern abgerundet werden und ausklingen.

Möglich wurde diese Aktion durch den fleißigen Verkauf der Eltern bei den Heimspielen, die mit dieser Aktion den gesamten Tag finanzieren konnten. Hierfür noch einmal vielen Dank.  Auch für die zahlreichen Fahrten zu Trainingseinheiten und Spielen (unter anderem ging es bis nach Bürgstadt und Reichelsheim).

Mit einem sehr guten 3. Platz beendeten die Jungs und Mädels die Winterrunde 2018 / 2019 und konnten sich über die Saison immer mehr steigern. Gewann man zu Beginn Spiele nur mit viel Mühe mit einem oder zwei Toren, dominierte man diese im weiteren Verlauf deutlich (21:12, 11:5, 19:11, 19:5). In 2019 musste man sich nur im letzten Spiel dem Meister aus Glattbach auswärts geschlagen geben.

Für einige Spieler (Dominik, Emma, Janina, Niclas, Philipp, Devin, Marco) heißt es jetzt, den Weg in die D-Jugend zu gehen, um dort ihr Können zu zeigen. Zu uns stoßen dafür mit Bennett, Moritz, Thorben, Antonia, Jonas und Jannik neue Mini-Spieler, die wir ganz herzlich im Team begrüßen. Da die Sommer- und Qualifikationsrunde bereits im Mai gespielt wird (Gegner sind Schaafheim, JSG Odenwald und Dieburg / Zimmern), bleibt zur Vorbereitung nicht viel Zeit; die Integration wurde aber bereits in den letzten Einheiten gestartet.

Im Juni werden wir das ein oder andere Turnier spielen, um dann mit voller Kraft in die Winterrunde 2019 / 2020 zu starten.

Natürlich freuen wir uns auf jeden handballbegeisterten Neuanfänger oder Wiederkehrer, der uns unterstützen möchte. Wir trainieren dienstags von 17:30-19:00 Uhr in Urberach und donnerstags von 17:30-19:00 Uhr in Münster. Wer also Lust auf Bewegung, Koordination, Teamgeist und Spaß hat, schaut einfach mal vorbei.

Über die ganze Saison im Einsatz:

Dominik, Nevio, Sarah, Emma, Janina, Victor, Niclas, Nathan, Mato, Linus, Philipp, Liam, Fabian, Tobias, Devin, Norman, Marc, Marco und Arthur

Niederlage trotz gutem Beginn

FSG Habitzheim/Umstadt II (aK) — BSC Urberach    31:22

Spiel am 06. April 2019

Am Samstag waren wir beim Tabellenführer der FSG Habitzheim/Umstadt II (ak) zu Gast.

Schon vor dem Spiel war klar, dass es sehr schwer werden würde. Die FSG hatte bisher nur 2 Minuspunkte und wollte sich in ihrem letzten Saisonspiel den ersten Tabellenplatz nicht mehr nehmen lassen und die Doppelmeisterschaft sichern.

Wir starteten mit einer guten 5:1 Abwehr und konnten gleich mit 1:4 in Führung gehen (5. Min.). Die FSG Mädels kamen aber nach und nach ins Spiel und konnten nun auch einige Tore erzielen. Der Vorsprung hielt dennoch bis zur 18. Min (9:12). Nach einer Auszeit wechselten die Gegner ihrerseits in eine 5:1 Abwehr, was uns im Angriff vor Probleme stellte. Zudem wurde unsere Abwehr zusehends löchriger, sodass der Vorsprung bis zur Halbzeit nicht nur verspielt war, sondern sogar eine 15:12 Führung für die FSG auf der Anzeigetafel stand.

Nach der Halbzeitpause konnten wir zwar das erste Tor erzielen, durch individuelle Fehler und vergebene Chancen den Vorsprung aber nicht verkleinern. Von unserem sonst erfolgreichen Tempospiel war nichts zu sehen. So erzielte der Gegner ein Tor nach dem anderen und zog bereits in der 45. Min. mit 9 Toren davon (25:16). Diesen Vorsprung konnten wir nicht mehr aufholen. Am Ende ergab sich eine 31:22 Niederlage.

Es spielten: Ida im Tor, Emily 6/2, Sonja 1, Vanessa 5, Cindy 1, Sarah 4, Anja 2, Lea 1, Ronja 2, Julia

 

Schwache Angriffsleistung besiegelte deutliche Niederlage

MSG Umstadt/Habitzheim IV — BSC Urberach II    24:13

Spiel am 06. April 2019

Am vergangenen Samstag war der BSC II zu Gast beim Meister MSG Groß-Umstadt/Habitzheim. Jedem Spieler war klar, dass man bei den Odenwäldern nur eine Siegchance haben würde, wenn die Gesamtleistung stimmt.

Bei der letztendlich deutlichen 24:13 (11:8) Niederlage war aber nur die gezeigte Abwehrleistung auf sehr gutem Niveau, die Angriffsleistung und hier vor allem die Auswertung der erspielten Tormöglichkeiten jedoch abgrundtief schlecht. Nicht weniger als 7 Würfe vom 7m-Punkt gingen nicht ins gegnerische Tor, hinzu kam noch eine Reihe vergebener Torchancen aus dem Spiel.

So konnte man den Meister nicht in Bedrängnis bringen. Den letzten Anschluss hatten die Urberacher beim 4:3 in der 6. Spielminute, danach zogen die Gastgeber, die sicherlich auch kein berauschendes Spiel zeigten, aber ihre Chancen konsequent in Tore verwandelten, immer weiter davon.

Beim 11:8 Pausenstand hatte man im BSC-Lager die Hoffnung noch nicht aufgegeben, musste jedoch nach dem 17:11 in der 43. Minute erkennen, dass an diesem Tag der angestrebte Punktgewinn nicht zu realisieren war.

Sicherlich spiegelte die Tordifferenz, von am Ende 11 Treffern, nicht ganz den Spielverlauf wieder, der Sieg der MSG ging aber dennoch vollkommen in Ordnung.

Dabei für den BSC:

Timo Sterkel, Jacob Spanheimer, Jan Fischer (2), Thomas Helfmann (2), Marcel Schlutter (1), Jochen Werschkull, Jürgen Kuger (5),  Robin Gemmerich, Nikki Inhoff (2), Nico Beldermann (1), Andi Groh, Andreas Gensert,   

Das letzte Spiel der Saison, in welchem der BSC II seinen unerwarteten 4ten Tabellenplatz festigen will, ist erst am Samstag den 4.5. um 14 Uhr in der Halle Urberach.