Dritte Anlauf: Erster Turniersieg

Turnier am 23. Juni 2019

Nach den Turnieren in Fürth (2.) und in Kirsch-Brombach (3.) stand für die E-Jugend das letzte Turnier vor den Sommerferien beim Sparkassen-Cup in Beerfurth auf dem Programm. Entgegen der beiden vorherigen Turniere wurde nur im Gruppenmodus mit 4 (vorher 8) Teams mit Hin und Rückspiel gespielt. Das bedeutete, dass bei hochsommerlichen Temperaturen 6 Spiele zu je 12 Minuten absolviert werden mussten.

Zum Turnier reisten wir recht dezimiert an, da 8 Spieler verhindert waren. Kurzfristig half noch Emma aus, vielen Dank hierfür.

Trotz der Verhinderungen wollte man in Beerfurth zeigen, was man sich in den letzten Turnieren angeeignet hatte.

Und so legte man im ersten Spiel gegen die JSG Odenwald mächtig los und konnte einen ungefährdeten 8:4 Sieg einfahren. Im zweiten Spiel gegen die HSG Rodenstein merkte man dann, dass man sofort das nächste Spiel bestreiten musste und so schlich sich nach ein paar Minuten der Schlendrian ein. Trotzdem gewann man auch dieses Spiel mit 7:3.  

Gegen die JSG Mümlingtal war dann aber klar, dass eine Leistungssteigerung hermusste. Mümlingtal hatte ebenfalls beide Spiele für sich entscheiden können. Zu Beginn tat man sich recht schwer und lag mit 1-2 Toren im Hintertreffen. Eine Steigerung sorgte aber dafür, dass man kurz vor Schluss mit 7:5 in Führung ging und am Ende mit 7:6 die Oberhand behielt.  

In den Rückspielen setzte man sich souverän mit 6:1 und 9:1 Toren gegen die JSG Odenwald und die HSG Rodenstein durch. Dabei wurde phasenweise toll kombiniert und mit der passenden Aufmerksamkeit in der Abwehr agiert. Einzig und allein die Chancenauswertung gab es zu bemängeln. Ansonsten waren von allen Spielern zwei super Spiele.

Somit war die Konstellation vor dem letzten Spiel klar: Sieg oder Unentschieden Turniersieg, Niederlage mit einem Tor Torverhältnis entscheidet (bis dato unbekannt) und Niederlage mit mehr als einem Tor Zweiter.

Entsprechend motiviert ging man in die Begegnung und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Leider wurden diese größtenteils vergeben und so kam es wie es kommen musste, nach 2:1 Führung lag man eine Minute vor dem Ende mit 2:4 zurück. Somit gab es nur eine Richtung: Nach vorne.

Den 3:4 Anschlusstreffer konnte man sehr schnell erzielen und 15 Sekunden vor dem Schluss hatte man die Riesenchance zum Ausgleich. Leider konnte auch diese nicht genutzt werden und so verlor man trotz Chancenplus mit 3:4.

Kollektiver Freudentaumel beim Gegner und entsprechende Frustration bei uns. Die eine oder andere Träne floss.

Somit galt es die Siegerehrung abzuwarten, da die Gesamtergebnisse erst ausgewertet werden mussten. Umso größer war dann der Jubel, als die JSG Mümlingtal vor uns als 2. aufgerufen wurde und sich die Jungs und Mädels über den 1. Platz und den 1. Turniersieg freuen durften. Vergessen waren die Tränen …

Rückblickend waren es 3 tolle Turniere und die Choreographie der Spiele hätte nicht interessanter ablaufen können. Alle Spiele bekamen in den Turnieren ihre Spielzeiten und konnten sich auszeichnen, der Großteil konnte sich zudem als Torschütze eintragen.

Ergebnisse:

mJSG – JSG Odenwald: 8:4
mJSG – HSG Rodenstein: 7:3
mJSG – JSG Mümlingtal: 7:6
mJSG – JSG Odenwald: 6:1
mJSG – HSG Rodenstein: 9:1
mJSG – JSG Mümlingtal: 3:4

Es spielten: Sarah, Jannik, Emma, Victor, Adrian, Fabian, Linus, Bennett, Jonas, Till und Marc
Bei den anderen Turnieren auch am Start: Mato, Tobias, Liam, Antonia, Torben, Nathan, Moritz und Nevio.

Hier geht es zu den Bildern vom Turnier!

 

 

 

3. Platz gegen starke Konkurrenz

Am Sonntag (16. Juni 2019) nahm die mJSG beim Rasenturnier in Kirsch-Brombach an ihrem 2. Turnier teil.

Diesmal standen mit der JSG Mümlingtal (Erbach / Beerfelden), dem TSV Pfungstadt und Groß-Umstadt / Habitzheim drei starke Gegner schon bereits in der Vorrunde auf dem Plan.

Den Auftakt machte man gegen die JSG Mümlingtal und legte gleich ordentlich los. So konnte man von Beginn immer 2-3 Tore vorlegen und am Ende souverän mit 7:5 gewinnen.

Nach 2 Spielen Pause musste man dann zwei Partien in Folge bestreiten. Zuerst ging es gegen die hochgewachsenen Spieler der TSV-Pfungstadt, die im Laufe des Spieles ihre körperliche Überlegenheit nutzen konnten. Zu beginn zeigte das Team aber bis zur eigene 4:3 Führung eine super Leistung, ehe man dann reihenweise am gegnerischen Torwart scheiterte und so eine zu hohe Niederlage einstecken musste.

Viel Zeit darüber nachzudenken blieb nicht, denn im Anschluss ging es direkt weiter gegen Groß-Umstadt / Habitzheim.

Hier setzte sich die schwache Chancenausbeute fort und so entwickelte sich ein enges Spiel, welches man aber meist auch mit 2-3 Toren Führung gestalten konnte und am Ende mit 6:4 gewann.

Da Pfungstadt mit einem Tor das letzte Spiel gegen Mümlingtal gewinnen konnte, stand man somit im Spiel um Platz 3.

Dieses wollte man unbedingt gewinnen und so agierte man mit entsprechender Konsequenz in der Abwehr. Zwar lies man auch in diesem Spiel reihenweise Chancen aus, da aber der Gegner aus Roßdorf kaum Gefahr entwickelte konnte man das kleine Finale souverän mit 5:1 gewinnen.

Am Ende bleibt ein sehr guter 3. Platz und die Erkenntnis, dass man sehr gut mithalten kann. Zudem konnten alle Spieler ihren Anteil beisteuern und jeder hatte seine Spielzeiten und war mit Spaß und Einsatz dabei.

An der Torausbeute und im erweiterten Zusammenspiel wird man dann die verbleibenden Trainingseinheiten noch arbeiten und nächste Woche in Beerfurth das nächste Turnier bestreiten.

Ergebnisse:

Gruppenspiele:

mJSG – JSG Mümlingtal: 7:5

mJSG – TSV Pfungstadt: 5:12

mJSG – HSG Groß-Umstadt / Habitzheim: 6:4

Spiel um Platz 3

mJSG – SKG Roßdorf: 5:1

Es spielten: Sarah, Jannik, Antonia, Victor, Nathan, Linus, Bennett, Jonas, Tobias, Moritz, Mato, Nevio und Marc

 

Rasenturnier im Odenwald

Am Pfingstsonntag reiste die E-Jugend der mJSG Urberach / Ober-Roden / Eppertshausen / Münster mit 16 Spielern nach Fürth / Krumbach in den schönen Odenwald, um bei bestem Turnierwetter ihr erstes Rasenturnier zu bestreiten.

Um 10:50 Uhr stand bereits mit dem TV-Büttelborn der erste Gegner auf dem Rasenfeld. Gespielt wurde jeweils 2 x 7,5 Minuten im 6 gegen 6 (auf das 3 gegen 3 in der ersten Hälfte wurde verzichtet) in 2 Turniergruppen mit je 4 Mannschaften.

In den ersten Minuten merkte man den Jungs und Mädels an, dass dies ihr erstes Rasenturnier war und so brauchte man einige Zeit, um in die Begegnung zu finden. Zudem musste man in den ersten 7,5 Minuten mit einem übergroßen Ball spielen, der den Spielern zusätzliche Problem beim Fangen und Werfen bereitete. So lag man fast die gesamte erste Hälfte im Rückstand. Als dann zur zweiten Halbzeit der Ball getauscht wurde und man sich zudem mit den Platzverhältnissen vertraut gemacht hatte, konnte man in einer starken Hälfte Büttelborn eindeutig in die Schranken verweisen. Somit ein gelungener Start ins Turnier, der zudem durch die gleichzeitig anwesenden Spieler der weiblichen und männlichen A-Jugend lautstark unterstützend ermöglicht wurde. Diese Unterstützung inkl. die der anwesenden Eltern machte für die Kids jedes Spiel zu einem Heimspiel mit toller Atmosphäre.

Im 2. Spiel wartete mit der HSG Weschnitztal ebenfalls kein leichter Gegner, gegen den man ebenfalls eine gewisse Anlaufzeit benötigte. Trotz einiger Unstimmigkeiten konnte man auch dieses Spiel mit 6:4 für sich entscheiden und sich im letzten Spiel voll und ganz auf das Ziel Gruppensieg konzentrieren.

Gegen den Gastgeber konnte man von Anfang an einen ungefährdeten 5:0 Erfolg einfahren. Zudem konnten hier auch alle Spieler ihre Erfahrungen auf Rasen erlangen und Spielanteile sammeln.

Durch den Gruppensieg stand automatisch, fest, dass man im Finale gegen den anderen Gruppensieger antreten durfte. Der SV Erbach hatte in seiner Gruppe starke Ausrufezeichen mit ungefährdeten Siegen gesetzt und ebenfalls den Gruppensieg eingefahren.

Somit freuten sich natürlich alle auf den Höhepunkt der Turnierteilnahme und angetrieben von unserer A-Jugend und den Eltern entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel, bei dem wir beim Stand von 2:1 erstmals in Führung gingen. Entgegen der anderen Spiele schafften wir es aber diesmal nicht, unsere Chancen konsequent zu nutzen und in der Abwehr den Gegner zu stoppen. Der SV Erbach agierte mit gutem Positionsspiel und extrem guter Chancenverwertung und so war bereits zur Halbzeit (5:2) klar, dass jetzt alles passen musste, um den Turniersieg noch zu erreichen.
Da Erbach aber auch in der zweiten Halbzeit das bessere Team war, ging der Turniersieg verdient an die Sportskameraden vom SV Erbach.

Trotzdem gab es zur Belohnung für die super Turnierleistung eine willkommene Abkühlung seitens der A-Jugendlichen in Form von Wasserduschen und auch die Trainer konnten sich über zu wenig kühles Nass nicht beklagen.

Als Fazit bleibt ein Rundum gelungenes Turniererlebnis und spätestens bei der Siegerehrung war die Niederlage wieder vergessen.

Ein großer Dank geht an die Turnierorganisatoren für das tolle Turnier, die männliche und weibliche A-Jugend für die geile Unterstützung und an alle Eltern, die die Reise in den Odenwald auf sich genommen haben und ebenfalls grandios unterstützt haben. So machen Handballturnier Spaß und vielleicht gehen wir ja als Turniersieger in den nächsten Turnieren (16.06. in Kirsch-Brombach und 23.06. in Beerfurth) vom Platz. Wahrscheinlich nehmen wir zusätzlich auch am 07.07. im Bachgau teil.

Ergebnisse:

Gruppenspiele:

  • mJSG – TV-Büttelborn: 7:3
  • mJSG – HSG Weschnitztal: 6:4
  • mJSG – HSG Fürth / Krumbach: 5:0

Endspiel:

  • mJSG – SV Erbach: 4:10

Es spielten:

Till, Jannik, Antonia, Victor, Nathan, Fabian, Linus, Bennett, Torben, Jonas, Tobias, Liam, Moritz, Mato, Nevio und Marc

Zu den Bildern geht es hier: http://www.bsc-urberach.de/index.php/bildergalerie/turnierbesuch-e-jugend-krumbach-pfingstturnier

2. Sieg im 2.Spiel der Quali-Runde

Spiel am 11. Mai 2019

Am frühen Samstagnachmittag gastierte man bei der JSG Odenwald in Kirsch-Brombach. Odenwald hatte in der Vorwochen sein Spiel in Dieburg / Zimmern zwar mit 19:17 gewonnen, aufgrund der neuen Regelung zum Berechnen des Endergebnis (Tore x Anzahl Torschützen) aber denkbar knapp dann verloren, da Dieburg einen Torschützen mehr hatte.

Wir wussten somit, dass mit der JSG Odenwald ein wesentlich stärkerer Gegner als noch in der Vorwoche (32:2 gegen TV Schaafheim) auf uns wartete. Trotzdem begann man mit der gleichen Frechheit und Stärke konnte sich recht zeitnah mit 5:0 Toren absetzen. Da unser Tormangespann zudem einen guten Tag erwischte, konnte die JSG Odenwald nur 3 Tore bis zur Halbzeit und 8 Tore schlussendlich erzielen. Positiv ist hierbei unter anderem das kämpferische Abwehrverhalten zu erwähnen, denn jeder Spieler kämpfte für den anderen mit.

So ergab sich ein souveräner 3:9 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit schlich sich zeitweise etwas der Schlendrian ein, aber man war trotzdem immer wieder in der Lage, passende Antworten zu finden. Dabei wurden teilweise die Tore sehr schön und auf spielerische Art und Weise herausgespielt.

Schlussendlich steht ein super 18:8 Erfolg auf der Habenseite, bei dem jeder der 13 Spieler seinen Teil beitragen konnte und 7 Torschützen eindeutig zeigen, dass eine geschlossene Mannschaftsleistung am Ende belohnt wird.

 

Nächsten Samstag (13:30 Georgi-Reitzel-Halle in Groß-Zimmern) kommt es beim Quali-Abschluss zum „Show down“ gegen die JSG Dieburg / Zimmern. Leider werden 3-4 Spieler nicht zur Verfügung stehen, was die Aufgabe nicht leichter macht, aber die Jungs und Mädels werden garantiert ihr Bestes geben und wer weiß, vielleicht reicht es zum Gruppensieg 😉.

Wer uns unterstützen möchte ist gerne in Groß-Zimmern gesehen.

Es spielten: Marc, Jannik, Sarah, Victor, Nevio, Mato, Linus, Bennet, Torben, Jonas, Tobias, Liam und Moritz

Erfolgreicher Saisonabschluss für BSC-Handball

Gut besucht war die Tribüne am Samstagnachmittag (4. Mai) in der Halle Urberach, als die BSC-Handballer ihre letzten Saisonspiele absolvierten und die BSC-Frauen für ihren Aufstieg in die Bezirksoberliga gefeiert wurden.Zu Gast waren beim BSC die jeweiligen Mannschaften der HSG Hörstein/Michelbach.

Die zweite Mannschaft des BSC eröffnete den Spieltag mit ihrer Begegnung gegen die zweite Mannschaft der Gäste. Das Team von Trainer Claus-Peter Gotta trat in Bestbesetzung an und beherrschte die Gastmannschaft von Beginn an. Am Ende hieß es 27:21 für den BSC. Damit sicherte sich die Mannschaft mit 21:15 Punkten Platz vier in der Abschlusstabelle der Bezirksliga B.

Das Spiel der beiden dritten Mannschaften in der Bezirksliga C verlief lange Zeit ausgeglichen, ehe sich die Truppe von Coach Manfred Joseph am Ende mit 26:22 durchsetzen konnte. Die BSCler schlossen damit als Team außer Konkurrenz die Saison auf dem siebten Platz der Tabelle ab mit 14:22 Punkten.

Bevor das Spiel der ersten Mannschaft angepfiffen wurde, würdigte der BSC den Aufstieg der BSC-Frauen in die Bezirksoberliga. Da die gegnerische Mannschaft des TV Bürgstadt bereits frühzeitig das letzte Spiel in der Bezirksliga A abgesagt hatte, gingen die Punkte des bedeutungslosen Spiels kampflos an die BSClerinnen. Mit 32:4 Punkten sicherten sich die BSC-Frauen souverän den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die Bezirksoberliga berechtigt. So konnte der Erste Stadtrat Jörg Rotter die Glückwünsche der Stadt Rödermark an die erfolgreichen Spielerinnen übermitteln. In seine Gratulation schloss er ebenso das Team hinter dem Team mit Trainer Matthias Müller und den Managern Thomas Spanheimer und Silke Mittelstaedt ein. Handball-Abteilungsleiter Helmut Schwarzkopf zeigte sich erfreut, dass sich die letztjährige weibliche A-Jugend, verstärkt um ehemalige Spielerinnen, gleich im ersten Jahr mit einem Aufstieg behaupten konnte und somit der Frauenhandball im BSC in der Bezirksoberliga wieder präsent ist.

Im letzten Spiel des Tages trafen dann die beiden ersten Mannschaften aufeinander. Die Gäste waren als Tabellenzweiter ebenso ungefährdet wie der BSC als Tabellendritter, so dass sich von Beginn an ein unbeschwertes Spiel entwickelte. Der BSC legte los wie die Feuerwehr und führte durch schnelles Spiel im Rückraum, sichere Abwehr und Tempogegenstöße schnell mit 6 Toren. Durch kleinere Nachlässigkeiten des BSC kamen die Gäste immer wieder heran, ohne jedoch den BSC ernsthaft zu gefährden. Trainer Christian Simon konnte alle Spieler auf der Bank zum Einsatz bringen und sorgte durch geschicktes Coachen für einen am Ende sicheren Sieg mit 32:28 Toren. Mit dem Sieg im letzten Spiel und dem dritten Tabellenplatz belohnte sich die Mannschaft für eine spielerisch erfolgreiche Saison. Zum Abschluss des Spieltages trafen sich alle Mannschaften, Betreuer und Anhänger im Clubheim des BSC, um den erfolgreichen Saisonabschluss gemeinsam zu feiern.

Bilder der Spiele sind unter https://shop.fotorwisch.de/1099485 zu sehen und können hier auch bestellt werden.

Ein Highlight zum Abschluss

BSC Urberach – HSG Hörstein/Michelbach 32:28 (17:9)

Spiel am 04.Mai 2019

Man hätte es sich aus Urberacher Sicht nicht schöner malen können: Zum Abschluss einer überaus erfolgreichen Saison (dritter Platz, 40:12 Punkte) schlugen die Herren I im Topspiel der Bezirksliga A die HSG Hörstein/Michelbach und zeigten dabei in der ersten Halbzeit eine bärenstarke Leistung.

Die BSC-Herren starten hellwach in die Partie. Ein Hattrick vom internen Torschützenkönig Simon Schwarzkopf (142 Tore insgesamt) sorgt für die 3:1-Führung (4.). Die Gastgeber stehen in der Deckung sehr stabil. Das Zusammenspiel von Abwehr und Torhüter stimmt. Bei Ballgewinn schlagen die Urberacher ein hohes Tempo an. In der ersten Welle wird immer wieder Linksaußen Niklas Inhoff auf die Reise geschickt (13:5, 18.).

Den Start der zweiten Halbzeit verschlafen die Hausherren. Nach fünf Minuten im zweiten Abschnitt beträgt der Vorsprung „nur“ noch vier Tore (17:13). Generell tun sich die Herren I nun schwer. Sie lassen viele hochkarätige Chancen aus. Die Michelbacher schaden sich aber in dieser Phase mit Undiszipliniertheiten selbst. Gut 15 Minuten vor Schluss stellt dann Rückraumspieler Robin Frank mit einem Dreierpack auf 26:16. Danach können die Gäste noch Ergebniskosmetik betreiben (31:27, 58.). Zu mehr reicht es aber nicht.

Für den BSC dabei: Jacob Spanheimer, Patrick Roth; Robin Frank (6/2), Julian Fischer (1), Niklas Inhoff (6), Benedikt Mieth (1), Simon Schwarzkopf (7), Robin Gemmerich (1), Alex Groh, Dominik Roth (1), Luis Rebmann (1), Jonas Helfenstein (3), Jörn Fischer (5/5), Kai Spanheimer

Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern, Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung während der Saison. Ein besonderer Dank geht an LVM Versicherung Thomas Rebmann, Kamin- und Kachelofenbau Schwarzkopf, FotOrwisch, Bemidadesign, Restaurant Zagreb und den KFZ-Meisterbetrieb Frank Trageser.

Bilder vom Spiel sind hier zu finden.

BSC II beendet erfolgreiche Saison mit Heimerfolg

BSC Urberach II — HSG Hörstein/Michelbach II     27:21

Spiel am 04. Mai 2019

Am vergangenen Samstag empfing der BSC II die HSG Hörstein/Michelbach II zum letzten Spiel der Saison 2018/19 in der Bezirksklasse B.

Trainer Claus-Peter Gotta konnte personell aus dem vollen schöpfen, mit dem angestrebten Sieg wäre der gute 4. Tabellenplatz dem Team nicht mehr zu nehmen.

Der BSC II tat sich durchaus in der Anfangsphase des Spieles gegen die Gäste schwer. So konnte man sich erst nach 13 gespielten Minuten auf 3 Tore absetzen (8:5). Die Abwehr hatte sich nun besser auf die Spielweise der HSG eingestellt und auch die Konzentration im Abschluss konnte auch überzeugen. Bis zum Pausenpfiff hatten sich die Gastgeber mit 15:9 einen komfortablen Vorsprung herausgespielt.

Der Start in die zweite Spielhälfte ließ keine Wünsche offen und so konnten die Urberacher mit 3 Toren in den ersten 5 Minuten dieser Spielhälfte den Vorsprung auf 18:10 ausbauen.

Damit war das Spiel entschieden und der BSC II kam, bedingt durch gute Abwehr- und Angriffsleistung, zu einem ungefährdeten 27:21 Sieg.

Damit kann man die nun beendete Saison 2018/19 mit 21:15 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz erfolgreich beenden. Im BSC-Lager hatte damit, vor allem nach dem 2:8 Punktestart, wohl niemand gerechnet.

An dieser Stelle allen Spielern, welche im Laufe der Saison die Zweite unterstützt haben, vielen Dank !

Dabei für den BSC: Timo Sterkel, Niklas Beckmann, Jan Fischer (3), Thomas Helfmann (1), Marcel Schlutter (1), Jochen Werschkull (3), Jürgen Kuger (3),  Robin Gemmerich (2), Nico Beldermann (1), Andi Groh, Toni Wild (2), Maxi Rebel (2), Chris Daum (9/6), Martin Beldermann

Vielen Dank auch an all diejenigen, die uns unterstützt, angefeuert oder sonst wie gefeiert haben!!!!

Bilder des Spiels sind unter https://shop.fotorwisch.de/1099485 zu finden und zu bestellen.