Demonstration der Stärke

MSG Großwallstadt III – BSC Urberach 22:35 (8:14)

Spiel am 17.Februar 2019

Die BSC-Herren entschieden das Duell der Tabellennachbarn (Fünfter gegen Dritter) souverän für sich. Durch den Sieg bauen die Urberacher ihren Vorsprung auf Großwallstadt auf sechs Zähler aus.

Die Gäste kommen gut ins Spiel und führen vor allem dank einer guten Abwehrleistung nach 13 Minuten mit 7:3. Die Großwallstädter nehmen daraufhin eine Auszeit. Urberach lässt sich davon aber nicht aus dem Rhythmus bringen. Robin Frank und Niklas Inhoff sorgen in Überzahl für klare Verhältnisse (3:9, 17.). Danach kommt ein kleiner Bruch in das Angriffsspiel der Herren I. Sie lassen hundertprozentige Chancen aus und leisten sich technische Fehler (8:11, 23.). In den restlichen sieben Minuten der ersten Halbzeit lässt der Tabellendritte nichts mehr zu und sichert sich mit drei eigenen Treffern die komfortable Pausenführung (8:14, 30.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellt die MSG-Abwehr die Gäste vor eine neue Aufgabe: Jonas Helfenstein wird von den Hausherren in Manndeckung genommen. Die BSC-Herren wissen die sich nun ergebenden Räume zu nutzen und erzielen beinahe im Minutentakt die Tore (12:22, 41.). Von Großwallstadt kommt nun wenig Gegenwehr, sodass die Urberacher ihren Vorsprung weiter ausbauen können, obwohl man in der Abwehr die letzte Konzentration vermissen lässt (17:30, 53.).

Unter dem Strich steht ein weiterer Sieg für die Urberacher, mit dem wohl die Wenigsten in der Deutlichkeit gerechnet hatten.

Für den BSC dabei: Niklas Beckmann, Patrick Roth; Robin Frank (9/4), Julian Fischer (2), Niklas Inhoff (2), Benedikt Mieth (3), Simon Schwarzkopf (7), Robin Gemmerich (1), Alex Groh (1), Dominik Roth (2), Jonas Helfenstein (5), Jörn Fischer (3), Kai Spanheimer

Am Sonntag (24.02., 18 Uhr) empfangen die BSC-Herren den TV Kirchzell II (9., 15:19) in der Halle Urberach.

Starke Abwehrleistung brachte BSC II Teilerfolg

HSG Sulzbach/Leidersbach — BSC Urberach II   24:24

Spiel am 16. Februar 2019

Am vergangenen Samstag reiste der BSC II zum aktuellen Tabellenzweiten, der HSG Sulzbach/Leidersbach. Die Trainer Gotta und Joseph mußten auf nicht weniger als 5 Spieler verzichten. So war die Favoritenrolle eindeutig beim Gastgeber. Das unerwartete 24:24 (8:10) Unentschieden war deshalb sicherlich nicht unbedingt eingeplant.

In einer torarmen ersten Spielhälfte zeigte sich schon, daß der BSC nur mit einer starken Abwehrleistung mit den Gastgebern mithalten konnte. Die Gäste blieben, auch auf Grund der überragenden Torwartleistung von Timo Sterkel, durch eine konzentrierte Abwehrarbeit immer an den Einheimischen dran. Mehr als 2-3 Tore ließ man Sulzbach nicht davonziehen. Leider blieben die Urberacher in der Angriffsleistung hinter ihren Möglichkeiten zurück, hatten dazu noch einige Lattentreffer zu verzeichnen und so ging man mit einem 10:8 Rückstand in die Pause.

Die zweite Spielhälfte das gleiche Bild, eine starke Abwehr, eine nicht zufriedenstellende Angriffsleistung und mit 17:13 erstmals ein 4-Tore Rückstand.

Die BSC-Spieler ließen sich jedoch nicht entmutigen, kämpften um jeden Ball und verzeichneten in der 50. Minute erstmals mit 19:18 eine Führung. Diese konnte man bis zur 56. Spielminute gar auf 23:20 ausbauen, bis mit einigen Fehlern im Angriff unnötige Ballverluste zum 24:24 Endergebnis führten.

Auf Grund der letzten Spielminuten sicherlich ein ärgerlicher Punktverlust, betrachtet man das gesamte Spiel so konnten die Gäste mit dem Unentschieden sicherlich zufrieden sein. Diesen Punkt hatte sich die Mannschaft durch eine große kämpferische Leistung redlich verdient.  

Dabei für den BSC:

Timo Sterkel, Jan Fischer (7/5), Thomas Helfmann (1), Marcel Schlutter (1),  Jochen Werschkull (6), Jürgen Kuger (5), Martin Beldermann (1),  Maxi Rebel (3), Christian Rawcliff, Robin Gemmerich   

Am kommenden Sonntag (14 Uhr, Halle Urberach) absolviert der BSC II sein Nachholspiel gegen den TV Haibach, bei dem man sich in der Vorrunde eine Niederlage abholen durfte.

Deutlicher Sieg im letzten Heimspiel

mJSG Urberach/OR/Eppertsh.Mün. — HSG Aschafftal      19:5 

Spiel am 17. Februar 2019

Gegen Aschafftal ging man von Beginn an mit hohem Einsatz und Kampfeswillen ins Spiel und zeigte den Gästen sofort, dass man unbedingt nach der unnötigen 13:15 Hinspiel Niederlage gewinnen  wollte.  So erkämpfte man sich bereits in der gegnerischen Hälfte zahlreiche Bälle und konnte Tor um Tor erzielen.

Nur selten konnte der Gegner sich vom Druck befreien und Angriffe gegen unser Tor starten.

So konnte schon früh jedem Spieler die Chance gegeben werden, seinen Teil zum Erfolg beizusteuern.

Mit 12:2 wurden die Seiten gewechselt und auch in der zweiten Hälfte knüpfte man an die gute und konzentrierte Leistung der ersten 20 Minuten an.

So stand am Ende ein ungefährdeter 19:5 Sieg, bei dem sich sieben Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Aschafftal war damit sichtlich bedient und verweigerte die Unterschrift des Spielberichtes, da am Ende unser Tormann Dominik in der gegnerische Hälfte ein Torwurf an den Pfosten setzte (was laut Reglement nicht erlaubt und ist und mit einem Freiwurf hätte geahndet werden müssen). Natürlich die spielentscheidende Szene …

Fazit: Sehr gute Einstellung und ein super letztes Heimspiel.

Jetzt steht nächste Woche noch das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten aus Bürgstadt / Kirchzell an und dann gastieren wir noch beim Tabellenführer aus Glattbach. Mal schauen, wen wir noch ärgern können …

Es spielten: Dominik, Victor, Liam, Emma, Marc, Janina, Niclas, Fabian, Nevio, Linus, Mato, Devin, Sarah und Nathan

Heft zur Handball-Saison 2018/2019

Das Heft zur Handball-Saison 2018/2019 ist gedruckt und wird ab der nächsten Woche verteilt.

Wer bis dahin nicht warten möchte, kann sich das Heft hier herunterladen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (BSC_Handball_2018_web.pdf)BSC Handball Saison 2018/2019[ ]3483 KB